AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Zweck und Anwendungsbereich

(1)  Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bezwecken eine klare Regelung der rechtlichen Beziehung zwischen dem Kunden („Auftraggeber“) und Suter & Co. Personal Tailors („Auftragnehmer“). Der Einfachheit halber wird jeweils nur die männliche Form verwendet. Selbstverständlich richtet sich das Angebot an Männer und an Frauen.
(2)  Die nachfolgenden AGB gelten als Vertragsbestandteil aller Einzelverträge, die zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer abgeschlossen werden. Soweit schriftliche Vereinbarungen des Einzelvertrages diesen AGB widersprechen, gehen sie den Bestimmungen der AGB vor. Können aus diesem oder anderem Grund einzelne Bestimmungen der AGB nicht angewandt werden, so haben die AGB insgesamt trotzdem Gültigkeit. Mündliche Vereinbarungen oder Abweichungen von den AGB werden nur durch schriftliche Bestätigung des Auftragnehmers rechtswirksam. 

2. Vertragsinhalt

(1) Der Auftraggeber kann bei Suter & Co. Personal Tailors bzw. bei einem seiner angestellten Berater Aufträge erteilen. Ein Vertrag kommt zustande, wenn bei einem Auftraggeber Mass genommen wurde, die Bestellung mit den gewünschten Stoffen und Design besprochen und vom Auftraggeber rechtsverbindlich mündlich bestätigt wurde sowie eine Anzahlung von 50% des Gesamtkaufpreises/Auftragssumme an die Auftragnehmerin bezahlt wurde (Anzahlung aufschiebend bedingt).
(2)  Der Auftraggeber gibt beim Auftragnehmer Kleidungsstücke nach Mass in Auftrag. Diese werden in dem ausgewählten Stoff, nach Körpermassen und Wünschen des Auftraggebers individuell angefertigt.
(3)  Bei Nichtverfügbarkeit bestellter Stoffe kann sich der Auftraggeber für einen neuen Stoff entscheiden oder erhält eventuell geleistete Zahlungen zurück.
(4)  Der Auftraggeber ist verpflichtet die ausgewählten Artikel, Schnitte und Formen, nebst Sonderwünschen, vor Bestätigung der Bestellung zu überprüfen. 

3. Massnehmen

(1)  Der Auftraggeber sichert die Richtigkeit der erfassten Masse zu. Die Massaufnahme kann nur vom Auftragnehmer oder vom beauftragten und geschulten Personal durchgeführt und erfasst werden.
(2)  Für die Passform der auf elektronischem Wege übermittelten Masse des Auftraggebers wird jegliche Gewährleistung ausgeschlossen.
(3)  Der Auftraggeber wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass erforderliche Änderungen aufgrund fehlerhaft übermittelter Masse, bei elektronischer Bestellung, oder eingetretener figürlicher Veränderungen von ihm zu vertreten sind und zu seinen Lasten gehen. 

4. Auftragsänderung nach Auftragserteilung

(1) Änderungswünsche und Massänderungen können nach Auftragserteilung nicht angenommen werden. Änderungswünsche abweichend von der ursprünglichen Spezifikation erfolgen auf zusätzlichen Kosten des Auftraggebers. 

5. Lieferfristen

(1)  Die in den Angeboten, Rechnungen und Bestätigungen angegebenen voraussichtlichen Lieferfristen sind als annähernd und freibleibend zu betrachten. Unvorhersehbare und unverschuldete Ereignisse höherer Gewalt, vom Auftragnehmer nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb oder beim Hersteller, insbesondere Arbeitsausstände und Aussperrungen bleiben vorbehalten. Die Lieferfrist verlängert sich entsprechend.
(2)  Ein Rücktritt des Auftraggebers vom Vertrag oder Schadenersatzansprüche aus Lieferverzug sind ausgeschlossen. 

6. Lieferung

(1)  Die Lieferung der Ware erfolgt persönlich durch den Berater an einer Niederlassung von Suter & Co. Personal Tailors oder an einer mit dem Auftraggeber vereinbarten Lieferadresse.
(2)  Dem Auftraggeber wird ein voraussichtlicher Liefertermin angegeben. Mit der Mitteilung des voraussichtlichen Liefertermins übernimmt die Auftragnehmerin keine Garantie für die Einhaltung des mitgeteilten Termins.
(3)  Nimmt der Auftraggeber die gelieferte Ware nicht an, steht dem Auftragnehmer nach fruchtlosem Ablauf einer Nachfrist von zwei Wochen das Recht zu, vom Auftrag zurückzutreten. Sämtliche entstehenden Kostenfolgen sind vom Auftraggeber vollumfänglich zu tragen.
(4)  Die gelieferten Waren sind auch im Falle unerheblicher Mängel vom Auftraggeber unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte anzunehmen. Zum Beispiel: Massabweichungen von mehr oder weniger 1 cm. 

7. Versand 

(1)  Die Lieferung der Ware kann auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers ausnahmsweise per Versand erfolgen, an die mit dem Auftraggeber vereinbarte Lieferadresse.
(2)  Nimmt der Auftraggeber die gelieferte Ware nicht an, steht dem Auftragnehmer nach fruchtlosem Ablauf einer Nachfrist von zwei Wochen das Recht zu, vom Auftrag zurückzutreten. Sämtliche entstehenden Kostenfolgen sind vom Auftraggeber vollumfänglich zu tragen.
(3)  Bei Versandlieferungen gilt die Lieferung als erfüllt, sobald die Ware versendet wurde. Versand –und Transportschäden (z.B. Beschädigung, Verluste) gehen nicht zu Lasten des Auftragnehmers und sind vom Auftraggeber ausschliesslich beim jeweiligen Transporteur geltend zu machen.
(4)  Die gelieferten Waren sind auch im Falle unerheblicher Mängel vom Auftraggeber unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte anzunehmen. Zum Beispiel: Massabweichungen von mehr oder weniger 1 cm. 

8. Preise

(1)  Sämtliche Preisangaben anlässlich des Termins zur Massaufnahme sind unverbindlich bzw. die Änderung der Auftragssumme wird vorbehalten.
(2)  Die Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt, exkl. Porto und exkl. Verpackung in Schweizer Franken oder in der offerierten bzw. bestätigten Währung.
(3)  Allfällige Versandkosten sind vom Auftraggeber zu tragen. Dies gilt auch für mehrmaliges Zusenden, wenn der Auftraggeber Lieferungen nicht annimmt und daher eine erneute Zusendung erfolgt.
(4)  Für Termine an einem anderen Standort als Suter & Co. Personal Tailors, Selnaustrasse 1 in 8001 Zürich, wird die gesonderte Inrechnungstellung des Reisewegs ausdrücklich vorbehalten. 

9. Zahlung

(1) 60 % der Auftragssumme wird mit Auftragserteilung der bestellten Ware resp. bei der Massaufnahme und mit der Bestellung fällig. Bis zur Bezahlung der Anzahlung aller Waren aus derselben Bestellung (50 % der Auftragssumme) wird die Bestellung nicht zur Produktion frei gegeben. Der Vertrag zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer kommt erst mit Bezahlung der erforderlichen Anzahlung zu Stande.
(2)  Die Restzahlung (50 % der Auftragssumme) wird 10 Tage nach erfolgter Rechnungsstellung, jedoch spätestens bei der Herausgabe der bestellten Ware fällig.
(3)  Zahlungen erfolgen in Bar, mit Kreditkarte, per Bankeinzug oder Überweisung auf das Konto von Suter & Co. Personal Tailors. WIR-Zahlungen werden keine akzeptiert.
(4)  Die Herausgabe der bestellten Ware erfolgt erst nach bezahlen der vollständig Auftragssumme. Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren aus derselben Bestellung bleibt die Ware Eigentum des Auftragnehmers. 

10. Höhere Gewalt

(1) Kann der Auftragnehmer trotz aller Sorgfalt aufgrund von höherer Gewalt wie Naturereignissen, kriegerischen Ereignissen, Streik, unvorhergesehenen behördlichen Restriktionen, kriminelle Angriffe auf Räume oder die Systeme von Dritten (Hacker) usw. seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen, wird die Vertragserfüllung oder der Termin für die Vertragserfüllung dem eingetretenen Ereignis entsprechend hinausgeschoben. 

11. Beanstandungen

(1)  Beanstandungen sind bei Übergabe der Ware dem Auftragnehmer mit zu teilen
(2)  Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe oder Passform können nicht beanstandet werden. 

12. Widerrufsrecht 

(1)  Storniert ein Auftraggeber einen erteilten Auftrag nach Bezahlung der Anzahlung, so ist eine Erstattung der geleisteten Anzahlung nicht möglich.
(2)  Da der Vertrag Waren zum Gegenstand hat, die nach individuellen Kundenwünschen und auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind, ist die Anwendung des Widerrufsrechts und des Rückgaberechts des Auftraggebers für das vorliegende Vertragsverhältnis ausgeschlossen. 

13. Datenschutz

(1) Personenbezogene Daten werden vertraulich behandelt. Zur Auftragsabwicklung werden die personenbezogenen Daten gespeichert und zu diesem Zweck gegebenenfalls an Dritte weitergeleitet. Eine Weitergabe von Kundendaten zu Werbezwecken findet ohne ausdrückliche Zustimmung nicht statt. 

14. Salvatorische Klausel

(1) Sind oder werden einzelne oder mehrere Paragraphen oder Formulierungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch einen von Suter & Co. Personal Tailors und dem Auftraggeber ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese AGB bleiben im Übrigen für beide Parteien wirksam. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine unwirksame Bestimmung durch eine neue Bestimmung zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. 

15. Anwendbares Recht

(1) Für entstehende Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer gilt ausschliesslich materielles Schweizer Recht. 

16. Erfüllungsort und Gerichtsstand

(1) Erfüllungsort für alle Leistungen ist der Sitz von Suter & Co. Personal Tailors, Selnaustrasse 1, 8001 Zürich, Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich. Der Auftraggeber bestätigt mit der mündlichen Zusage des Auftrags an Suter & Co. Personal Tailors, dass er mit diesen AGB einverstanden ist. Er akzeptiert sie unter Einschluss der Gerichtsstandsvereinbarung als Bestandteil des mit Suter & Co. Personal Tailors abgeschlossenen Vertrages.