Die Abendgarderobe - Black Tie / White Tie

Der Dresscode massgeschneidert

Black Tie, White Tie, Morning Coat, Smoking, Frack: Hier ein Galadinner, da ein Opernball, dort eine Party mit Stilvorgabe – an einem Anlass mit vorgeschriebenem Abendgarderobe fällt keiner gerne durch falsche Kleidung auf. Jeder Dresscode hat seine klaren Regeln. Wir kennen sie – Sie tragen sie. Wir sind stark auf den britischen Stil ausgerichtet und führen diese Ausführungen deshalb als Standardmodelle nach Mass in unserem Sortiment.

Genau für die feinen Details, die den Unterschied und damit Ihre Klasse ausmachen, sind wir Ihr Partner.


Der massgeschneiderte Cutaway oder kurz Cut

Ein Cutaway wird zu speziellen Anlässen getragen welche tagsüber statt finden. Er ist der festliche Morgenanzug und wird spätestens ab 18 Uhr, sollte das Ereignis weiter gehen, durch einen Smoking oder den ganz offiziell den Frack ersetzt. Man trägt ihn zu Hochzeiten, hochklassigen Beisetzungen oder Staatsempfängen.

Der Cutaway ist dreiteilig und besteht aus einem Gehrock der vorne abgerundet ist und hinten bis zur Kniekehle reicht, einer hellgrauen oder farbigen Weste und den schwarz-grau gestreiften (Stresemann-) Hose. Kombiniert wird dieses Outfit mit schwarzen Schuhen, einer Krawatte oder einem Plastron und traditionell wird auch ein schwarzer oder silbergrauer Zylinder getragen.

Eines der Vorteile beim Cutaway nach Mass ist die freie Hand bei der Auswahl der Stoffe und deren Farbe. Weiter beraten, wir bei Suter & Co., Sie selbstverständlich zur passenden Weste und Krawatte damit Sie dem Anlass entsprechend gekleidet sind.

Morning suit
Morning Coat
Cut

Der Smoking nach Mass – Black Tie

Klassisch

Klassisch

2-Tlg. Smoking aus Super 110's Wolle

ab CHF 1'190.-

Modern

Scabal Festival

2-Tlg. Smoking aus Wolle von Scabal

ab CHF 2'000.-

Dinner Jacket

Dinner Jacket

Weiss - Reine Wolle

ab CHF 890.-

Details

Accessoires

Kummerbund - Reine Seide aus Italien

CHF 99.-


Dieses Kleidungsstück ist ein wichtiger Bestandteil jeder Abendgarderobe. Bei manchen Männern ist der Smoking ein oft getragener Anzug, während sich bei Anderen die Anlässe dafür an einer Hand abzählen lassen.

Egal welches der Fälle bei Ihnen zutrifft empfehlen wir für dieses exklusive Mitglied der Garderobe einen feinen Stoff aus zu suchen. Sie werden staunen wie angenehm ein leichter Anzug nach Mass ist. Ein Smoking wird meist in einem Raum getragen und deshalb ist es ideal, wenn der Anzug nicht zusätzlich wärmt.

Das klassische Sakko ist einreihig oder zweireihig und hat keinen Rückenschlitz. Farblich kann zwischen Schwarz und Mitternachtsblau gewählt werden. Bei einem nicht offiziellen Anlass sind jedoch auch andere Farben möglich. Die Front hat lediglich einen Schliessknopf und das Revers, egal ob Schalfasson oder steigendes Spitzrevers, besteht aus Seidensatin in Schwarz. Die Paspeltaschen werden ohne Klappe ausgeführt und mit dem gleichen Satin wie das Revers verziert. Auch die Knöpfe in der Front und an den Ärmeln sind damit besetzt. Ein Dinnerjackett wird üblicherweise in südlichen Ländern oder an Anlässen im Freien getragen und wird in einem weissen oder elfenbeinfarbenen Stoff gefertigt.

Bei der Smokinghose verzichtet man auf den Aufschlag und ziert die Seiten mit einem einfachen Galon aus Seidensatin passend zum Revers des Sakkos. Man verzichtet hier auf Gürtelschlaufen jedoch wird die Hose mit Hosenträgern an Ort und Stelle gehalten. Zusätzlich werden an der Seite verstellbare Knöpfe oder Schnallen angebracht um den Bund anpassen zu können.


Das Mass-terstück, der Frack – White Tie

Der Frack wird als dreiteiliger Gesellschaftsanzug zu Anlässen nach 18 Uhr getragen. Der Dresscode dazu wird mit „White-Tie“ bezeichnet und weist auf die weisse Schleife/Fliege hin. Diese Stilvorgabe ist sehr streng und sollte möglichst genau eingehalten werden um peinliche Situationen zu vermeiden. Wir beraten Sie bis ins kleinste Detail und fertigen Diese massgeschneidert an.

Meist in schwarz (selten in Mitternachtsblau) getragen, besteht ein Frack aus einem Jackett das am Rückenteil knielangen „Schwalbenschwänze“ hat. Die Front ist kurz bis zur Taille und wird offen getragen. Das steigende Spitzrevers wird, wie beim Smoking, mit Seidensatin geschmückt. Auch die Schliess- und Ärmelknöpfe werden mit dem gleichen Satin bezogen.

Ähnlich wie die Smokinghose wird auch hier kein Aufschlag genäht und die Seiten werden mit Galons verziert jedoch mit zwei Seidenbändern statt Einem. Der Gürtel wird durch Hosenträger ersetzt und verstellbare Knöpfe oder Schnallen passen den Bund an.

Unter dem Jackett wird eine weisse Weste getragen. Diese besteht meist aus einem Baumwoll-Piqué und hat ebenfalls ein Revers. Einreihig oder zweireihig wird sie mit piquébezogenen oder Perlmutt-Knöpfen ausgestattet. Sie hat keinen Rückenteil und wird mit Taillenriemen gehalten. Dazu wird die passende Schleife getragen die aus dem gleichen Stoff gefertigt wird.

Frack

Frack

3-Tlg. Frack aus Super 110's Wolle

ab CHF 1'690.-

Seite 012 20161007 029
WCC17 SEITE13 024